A3K_Logo

12. Oktober 2015
von Basti & Kerstin
Keine Kommentare

Saisonplan 2015/16

Liebe SportfreundInnen, liebe Fans,

nun, es sind zwar noch nicht alle Wettkampfanmeldungen geöffnet, aber so manch ein Termin oder Hotel ist leider schon ausgebucht.

Wir sind frisch und motiviert und haben uns natürlich Gedanken zur kommenden Saison gemacht. Hier und da steht bereits die Anmeldung, und so ist es an der Zeit, unsere Saisonziele und -termine zu veröffentlichen.

Ausgangsbasis

Basti Kerstin
 ein Jahr zum Entspannen / noch immer zu schwer / eine LD muss auch mal reichen / etwas Neues: Staffel-Schwimmer bei einer LD / HM 36 Jahre / noch immer 1,63m / wieder etwas schwerer / weiter ohne Triathlonbike unterwegs

Ziele

Basti Kerstin
  1. den Winter durchlaufen
  2. HM finishen
  3. IM Copenhagen sub12 finishen mit: [sub 1:08 / sub 5:50 / sub 5]
  1. 10k <50min laufen
  2. HM <1h50min laufen
  3. BerlinMan <5h30min finishen

Wettkämpfe und andere Veranstaltungen

Basti Kerstin
2015
10 11.10. Asics Grand10
11 01.11. Friedrich-Ludwig-Jahn-Crosslauf oder
08.11. 10km beim Teltow-Kanal-HM
12 05./06.12. WTC-Pokal Dresden
31.12. Pfannkuchenlauf
2016
 01  30.01. Lange Strecken
02
03  Fuerteventura

noch nichts geplant, sicherlich der eine oder andere 10km Lauf

04 03.04. Halbmarathon in Berlin 03.04. Halbmarathon in Berlin
24.04. Halbmarathon in Leipzig
05

noch nichts geplant, siehe März

06  evtl. 12.06. Schlosstriathlon in Moritzburg (?) evtl. 12.06. Schlosstriathlon in Moritzburg (OD)
oder xx.06. Safari-Werbellinsee (OD)
07 17.07. Triathlon in Hamburg (OD)
08 07.08. OstseeMan (LD-Staffelschwimmer) noch nichts geplant, vielleicht Halbmarathon beim Stadtlauf Berlin 
 21.08. Ironman Copenhagen (LD)
09 11.09. BerlinMan (MD)

Was hast du dir vorgenommen?

Treffen wir dich bei unseren Wettkämpfen, als Starter oder auch als interessierten Zuschauer, der vielleicht den ersten Triathlon noch vor sich hat? Oder haderst du noch, wo du an den Start gehen möchtest? Vielleicht können wir bei der Entscheidung behilflich sein?

Train on and challenge yourself!

Basti & Kerstin

Ausdauerdreikampf

17. Februar 2015
von Kerstin
Keine Kommentare

Kerstins Woche 07/2015 – Das nenn’ ich Training!

Das war die umfangreichste Trainingswoche im ersten Quartal seit Beginn meiner Aufzeichnungen. Wahrscheinlich seit meiner Geburt. Diese Woche stellt auch das Ende eines Belastungsblocks dar, das heißt für diese Woche: Umfang deutlich wieder runter.

KW 07/2015 Zusammenfassung

Was war anders als sonst?

  • Ich habe den Plan eingehalten und nicht dauernd verschoben und gestrichen.
  • Schwimmen: rauf von 1x auf 2x
  • Radeln: rauf von 0-1x auf 2x (1x Rolle, 1x draußen am Sonntag bei Sonnenschein)
  • Laufen: rauf von 2-3x auf 4x; dazu an je zwei Tagen hintereinander, was ich sonst eigentlich vermieden habe, um ein Knieschmerzen vorzubeugen. Aber es ging sehr gut :)
  • Stabi und Stretching: je 2x kurz statt je 1x lang

Warum macht das Knie noch mit?

Nach den immer wieder auftretenden Probleme im Winter/Frühjahr wundert es mich ehrlich, dass die Knie, insbesondere das linke, die Belastungen so gut wegstecken. Sie melden sich wenn dann nur kurz. Ich möchte es natürlich auch nicht beschreien, frage mich aber, was anders ist als sonst.

  • Mehr Stretching und Mobilisierung?
    Nein, nicht wirklich.
  • Mehr Athletiktraining und gezielte Knieübungen?
    Nein, auch das nicht.
  • Weniger Laufen?
    Nein, eher doppelt so viel (bzw. fast viermal so viel wie im letzten Jahr – aber da war ja Knie).
  • Mehr Ausgleich durch Schwimmen und Radfahren?
    Nein, sonst war mehr Schwimmen, weniger bis kein Radeln.
  • Vielleicht weniger andere Belastungen wie Schwimmen und Radfahren?
    Irgendwie auch nicht, siehe vorherige Möglichkeit.

Das einzige, was mir noch eingefallen ist: die Frequenz. Irgendwann habe ich angefangen, auf meine Schrittfrequenz zu achten. Weil es orthopädisch weniger belastend ist. Und es sieht bestimmt auch besser aus, als wenn man im Schlappschritt durch die Gegend stampft (Stichwort: Dynamik). Dank Garmin Connect kann man die Frequenz grafisch auswerten, sofern man den entsprechenden Sensor bei sich hatte. Und für mich sieht das nach einem eindeutigen Trend nach oben aus:

Schrittfrequenz 2012-2015Oder der Körper hat nun endlich verstanden, dass Triathlon ein langfristiges Hobby ist. Er wehrt sich nicht mehr. Hoffentlich ist er gewappnet, für die Dinge, die ihn dieses Jahr erwarten!

Train on!

9. Februar 2015
von Kerstin
Keine Kommentare

Kerstins Woche 06/2015 – Kurz & knapp

Nein, nicht die Woche war kurz und knapp, nur der Beitrag dazu ist es. Der Sport lief nicht wirklich nach Plan, aber mit dem Gesamtergebnis bin ich ganz zufrieden.

KW 06/2015

Ab Kalenderwoche 07 geht es mit Anleitung weiter: meine Trainingseinheiten werden ab sofort von Reiner Mehlhorn vorgegeben. Frei nach dem Motto: Kopf aus beim Sport – einfach machen, was auf’m Zetteln steht.

Samstag und Sonntag habe ich mich bereits darauf eingestimmt: der lange, langsame Lauf wurde schneller und kürzer. Am Sonntag folgten eine kleine Radeinheit am Vormittag und später ein lockeres Läufchen. Da muss ich in der aktuellen Woche jedoch den einen oder anderen Kilometer draufpacken.

Marathon Leipzig CountdownGanz wichtig: der Countdown für den Marathon in Leipzig läuft.

In diesem Sinne: weiter geht’s!

Ausdauerdreikampf

1. Februar 2015
von Kerstin
Keine Kommentare

Kerstins Woche 05/2015 – Der Januar ist abgehakt

Ein wenig dünn endet die letzte Woche des Monats. Schwimmen passte soweit. Radeln war sozusagen unterirdisch. Dafür hätte es beim Laufen kaum besser gehen können. Athletik & Stretching: siehe Radeln.

Schwimmseminar

Samstag gab es Kraultechnik- und Stabi-Input von MyGoal und Reiner Mehlhorn. Raus aus’m Trott, rein in die Videoanalyse. Es war sehr hilfreich, mich auf dem Monitor zu sehen, denn die Vorstellung, wie ich meine Arme durchs Wasser bewege, weicht doch deutlich von der von außen betrachteten Realität ab. Und “Körperspannung” sollte man sich als Triathlet am besten irgendwohin tätowieren lassen. Gibt’s da einen coolen Alias für?

Langer Lauf – langsam und nüchtern

Auf den Sonntagslauf bin ich ehrlich gesagt echt stolz. Wetter und Boden super, was nach dem Schnee am Samstag ja nicht unbedingt zu erwarten war. Knie ohne Probleme, Kopf entspannt. Nüchtern, nur mit einem Kaffee im Bauch. Etwas langsamer als sonst, dafür so lang wie noch nie.

Ich spielte ernsthaft mit dem Gedanken, die berüchtigten 35km in Angriff zu nehmen. Am Ende war ich froh, nicht noch eine weitere Runde um die Koppeln gedreht zu haben: die Beine wurden auch so etwas schwer. Ich denke, ich bin auf einem guten Weg Richtung Leipzig!

KW 05/2015

Im Februar wird es besser

“Morgen, morgen und nicht heute…” ist ein negativ belastetes Stichwort. Ich habe heut darüber nachgedacht und sehe das jetzt eher so, dass ich jeden Tag die Möglichkeit habe, den Schweinehund zu besiegen. “Positiv denken” nehme ich auch vom Samstagsseminar mit :)

Train on!

Ausdauerdreikampf

27. Januar 2015
von Kerstin
Keine Kommentare

Kerstins Woche 04/2015 – Nicht so toll…

Ich startete gut in die Woche am Dienstagmorgen, aber am Abend bahnte sich schon etwas an: Abzug von der Beckenzeit beim Schwimmen aufgrund von Diskussionen.

1. Notiz: Ist ein Schwimmverein das richtige für mich?
2. Notiz: Ist ein Verein überhaupt das richtige?

Und dann ab Mittwoch: irgendein kleiner Infekt, der mich frieren ließ und mir leichte Gliederschmerzen brachte.

3. Notiz: Gesünder ernähren!

Also gab ich mich meinem Schicksal und der Couch hin. Nein, Stretching und die eigentlich nicht wirklich belastenden Knie-Übungen waren natürlich auch nicht drin.

4. Notiz: Schweinehund rausschmeißen!

Sonntag ging es mir wieder besser und ich habe die Laufschuhe geschnürt. Ich hätte noch ein wenig mehr laufen können, wollte es aber nach der kleinen Pause auch nicht gleich übertreiben.

KW 04/2015

Und sonst so?

Bikefitting

Nachdem ich mich in Woche 3 unwohl auf dem Rad fühlte, habe ich mich nach Bikefittingangeboten in Berlin umgeschaut und bin auf Synergie und Laktat3 gestoßen. Es kostet natürlich nicht wenig, aber ich investiere dieses Jahr kein Geld in Mallorca und denke, dass es gut angelegt ist.

Die Wahl fiel wegen der räumlichen Nähe und des günstigeren Preises auf Laktat3. Der Termin steht für die zweite Februarhälfte im Kalender und ich bin schon sehr gespannt:

  • was man an meinem umgebauten Rennrad noch für den Triathloneinsatz optimieren kann und
  • welches Triathlonrad bei einer Neuanschaffung in Frage käme.

Trainer

Auch hier schaue ich mich grad um und freue mich, am kommenden Samstag beim Kraultechnik-Seminar zwei Kandidaten, nämlich Anke (MyGoal) und Reiner (Mehlhorn Personal Training), im Einsatz zu erleben!

Hinweise und Empfehlungen nehme ich natürlich gern entgegen!

Bis demnächst, und seid schön fleißig!

Ausdauerdreikampf

19. Januar 2015
von Kerstin
Keine Kommentare

Kerstins Woche 03/2015

Diese Woche im Hinterkopf: Entlastungswoche. Meine neue Definition: ich bin entlastet, wenn ich keine fixen Termine wahrnehmen muss – wie Vereinsschwimmtraining oder Gruppenfitness. Also Dienstag nur Laufen, Mittwoch alleine durch die SSE prügeln (super Freiwasser-Brustschwimmer-Ausweichtraining nach 18 Uhr!).

KW 03/2015 Plan vs. Ist

Freitag legte ich die (wovon auch immer) schweren Beine hoch, um am Samstag in die Vollen zu gehen. Sonntag holte ich eine kleine abwechslungsreiche Fitness-Einheit nach, die auch die wirklich nötigen, aber leider langweiligen Knie-Übungen enthielt. Für die kommende Woche wird wieder pünktlichst bei den Gladiators gebucht! Mit Drill-Instructor und Musik macht die Quälerei doch gleich viel mehr Spaß!

Ach, und auf die Rolle ging es noch kurz, aber das war recht öde. Also nur 30min Pflichtübung. Was Indoor wegen der ungeteilten Aufmerksamkeit auffällt: das Rad scheint in seinen Einzelheiten nicht 100%ig zu passen. Vielleicht liegt es auch nur am untrainierten Körper. Suche: erfahrenden Fahrradmechaniker. Oder Bikefitter.

KW 03/2015 Zusammenfassung

Morgen startet nach dem heutigen Ruhetag Woche Nr. 4. Weiter geht’s!

  • Facebook
  • Twitter